Spring Favorites 2017- Skincare, Food, Organization

Freitag, 12. Mai 2017















Endlich ist der Frühling da! 

Auch wenn es bereits Mai ist und es zu 75% immer noch regnet (bzw. sogar schneit?!), hat für mich der Frühling begonnen :)
Heute zeige ich euch alle Produkte, bzw. Dinge, die ich bisher im Frühling geliebt habe. 




1- Hautpflege

 Wenn die Jahreszeiten umschwingen, tendiert meine Haut dazu, immer etwas zu zicken. Deshalb habe ich diesen Frühling direkt etwas Neues probiert.
Nur als kurze Info: Ich habe eine Mischhaut- trockene Wangen und ab und zu Unreinheiten und Rötungen in der T-Zone.

Ich war schon immer ein großer Fan der Gesichtsmasken von Origins, da sie bei meiner Haut extrem gut gegen Unreinheiten gewirkt haben.

Meinen neuen Waschschaum- Checks and Balances- benutze ich morgens und abends, da er überhaupt nicht austrocknet, mir morgens den nötigen Wachkick gibt und abends mein MakeUp gut runter bekommt.

Anschließend gebe ich die Make a Difference Plus Creme auf meine Haut. Sowohl meine trockenen Wangen, als auch meine etwas öligere T-Zone verträgt die Creme sehr gut, ich habe auch das Gefühl, meine Rötungen sind etwas besser
geworden.

Wenn ich doch einmal einen Pickel haben sollte, benutze ich schon seit Ewigkeiten den Super Spot Remover, der Unreinheiten über Nacht austrocknet. Das ist wirklich mein holy grail was Pickel angeht!

Übrigens gibt es neue Masken von Origins, die Flower Fusion Tuchmasken. Ich habe davor noch nie Tuchmasken getestet, deshalb war ich sehr gespannt, diese hier- die Lavendel Maske (was sonst?!) zu testen. Auch wenn ich mich bei dem Blick in den Spiegel nicht ernst nehmen konnte (ja, ich weiß, man sollte sich entspannen) war es total angenehm.

2- Düfte

Was für mich im Frühling auf keinen Fall fehlen darf, sind blumige, frische Parfums.

Mein All- Time Favorite ist das Marc- Jacobs Honey Parfum (nicht nur im Frühling).

Mit diesem Duft verbinde ich immer den Frühling, Sonne und gute Laune!
Was ist euer Lieblingsduft im Frühling?










3- Essen und Sport


Klar, Essen ist sowieso IMMER ein Favorit haha, aber im Frühling habe ich meistens die Motivation, neue Rezepte auszuprobieren, mich wieder gesünder zu ernähren und mehr Sport zu machen.

Für alle Sportmuffel unter euch:
Die letzten 3 Monate habe ich mich zweimal die Woche mit einer Uni Freundin zum Sport getroffen. Das motiviert nicht nur unheimlich, sondern hindert einen daran, zu 'vergessen', ins Gym zu gehen!- zumindest geht's mir so.

Ich denke mir dann immer, dass ich mich ja jetzt auch gesund ernähren kann, wenn ich schon Geld für's Fitness ausgebe (ja, da spricht der Schwabe in mir..) und dadurch bin ich motivierter gesund zu essen.

4. Selbstmanagement und Organisation
Wer mich kennt, weiß, dass ich ein komplettes Planungs- und Organisationsopfer bin.:D Ich liebe To- do Listen, sämtliche Urlaube und Termine zu planen. Wer ist auch so?

Die Uni hat vor ein paar (erschreckend vielen) Wochen wieder angefangen und ich hatte das Gefühl, dass ich anfangs eher vor mich hin gelebt habe, als irgendwie produktiv zu sein und etwas auf die Reihe zu bekommen. Ich liebe solche Tage auch, aber bei mir ist das langsam wirklich ein bisschen eskaliert :D

Deshalb habe ich seit ein paar Wochen ein neues System, meinen Tag, bzw. meine Woche zu planen. Damit komme ich sehr gut klar und bin viel produktiver und motivierter.

Ich schreibe mir täglich To Do Listen (meistens länger, als auf dem Bild haha) und plane meinen Kalender (von persoenlicherkalender.de) mit Farb Kategorien. 

So habe ich immer genau im Blick, wann ich Zeit habe und was mich an dem jeweiligen Tag erwartet.
Manche von euch denken sich jetzt wahrscheinlich 'was für ein Stress', immer alles bunt auszumalen etc :D Vielleicht kommt ihr besser mit den Kalendern auf euren Handys klar? Aber ich liebe es, meine Wochen zu planen und mich mit meinem Kalender zu beschäftigen (kleiner Fact am Rande). Wer ist auch so?





5. Room Decor


Wie vermutlich fast jede Frau bin ich ein großer Fan von Room Decor, dem allbekannten schwedischen Einrichtungshaus und mein Zimmer umzugestalten.

Jetzt im Frühling bzw. Sommer kann man ja zum Glück endlich wieder offene Schuhe tragen, worauf ich mich wirklich sehr freue. Da ich viel zu viele Schuhe besitze (trotzdem kein Vergleich zu Janina), habe ich mich dazu entschieden, mir ein kleines Schuhregal für meine High Heels, bzw. Ballerinas zuzulegen. Dafür habe ich drei Ikea Regalböden an die Wand montiert und darüber noch eine Kleiderstange aufgehängt. Mir gefällt dieses (Möchtegern-) offenes Kleiderschrank Element unheimlich gut :)








Was sind eure Favoriten diesen Frühling? Auf was könnt ihr auf keinen Fall verzichten?

Liebe Grüße,

Franzi




---in freundlicher Zusammenarbeit mit Origins---

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über eure Kommentare und Anregungen :)